Sonntag, 12. November 2017

Saitenspiele: Konzert des Fachbereichs "Zupfinstrumente"

Samstag, 18. November, 15 Uhr
Grevenbroich, Villa Erckens
„Saitenspiele“

Konzert des Fachbereichs Zupfinstrumente




Die Beteiligung des Fachbereichs "Zupfinstrumente" der Musikschule Rhein-Kreis Neuss an den Grevenbroicher Gitarrenwochen ist eine seit Jahren gut gepflegte Tradition. Auch diesmal nehmen Schüler und Schülerinnen an diesem Ereignis unter dem Leitwort "Saitenspiele" teil. Am Samstag, 18. November, um 15 Uhr präsentieren sie Musik für Gitarre(n) in der Villa Erckens. Im Mittelpunkt steht die Solo-Gitarre. Junge Künstler spielen Stücke aus dem Programm, mit dem sie in der Solo-Wertung beim Wettbewerb "Jugend musiziert" im Januar antreten werden.
Erstmals ist bei diesem Konzert auch ein Beitrag der Harfen-Klasse von Marie-Claire Junke zu hören. Gitarre im Zusammenspiel wird ebenfalls erklingen, die Palette reicht von der kleinsten Kammermusikform, dem Gitarren-Duo, bis hin zum Gitarren-Orchester. Es wird stilistisch unterschiedliche Musik von der Renaisssance bis zu Blues oder Bossa Nova geboten. Einen Getränkestand bietet der Förderverein der Musikschule Rhein-Kreis Neuss vor und nach dem etwa einstündigen Programm an. Der Eintritt ist frei.

Junge Musikschüler begeisterten das Publikum




Zwei Bands und das Percussion Ensemble der Musikschule Rhein-Kreis Neuss begeisterten das Publikum bei einem Konzert in der Aula der Realschule Kleinenbroich. Popmusik präsentierten die beiden Sängerinnen Jona Krummen und Victoria Scarpelli von „Whatever“ zusammen mit Simon
Glaw (Klavier), Noah Kerkhof (Bass und Gitarre) und Nils Folkerts (Drums).
„Whatever“ spielte nicht nur Cover-Songs, sondern brachte auch einen eigenen Song mit – ebenso wie die Band „Run For Cover“. Beide Ensembles waren von Michael Bovie auf den Auftritt vorbereitet worden. Der langjährige Leiter der beiden Bands übergab jetzt deren Leitung an Jürgen Reichartz.
In Kleinenbroich überzeugten die fünf Musiker von „Run For Cover“ mit einer energiegeladenen Performance: Daniel Kaster, Julian Glaw, Lukas Nattland, Justus Klann und Lars Mölders boten eine mitreißende Darbietung.
Das Percussion Ensemble unter der Leitung von Leonard Gincberg nahm das Publikum mit Rhythmen aus Afrika, Brasilien und der Dominikanischen Republik auf eine musikalische Weltreise mit. Die jungen Musiker Carlo Pause, Kai Hosmann, Simon Kames, Bjarne Lucas und Phil Meyer animierten das Publikum auch zum Mitmachen.

Samstag, 14. Oktober 2017

Konzert der Kreismusikschule am 15. Oktober Rock/Pop/Jazz in Kleinenbroich


Am Sonntag, dem 15. Oktober, repräsentieren drei Ensembles der Musikschule Rhein-Kreis Neuss in der Aula der Städtischen Realschule Kleinenbroich, Dionysiusstraße 11 den Fachbereich Rock/Pop und Jazz in einem vielseitigen Konzert.
Um 17 Uhr beginnt mit "Whatever" eine Band, die beim "Rock This Town"-Festival 2017 in Grevenbroich schon überzeugen konnte. Maroon 5 und Cristina Aguilera stehen neben Eigenkompositionen auf dem Programm. Mit "Run For Cover" folgen rockigere Töne: Red Hot Chilli Peppers und Foo Fighters, dazu eigene Stücke mit Einflüssen aus den 90er Jahren. Die Bands proben wöchentlich unter der Leitung von Michael Bovie im VHS Gebäude in Kaarst.
Nach der Pause gehört die Bühne dem Percussion Ensemble der Musikschule, das von Leonard Gincberg auf dieses Konzert vorbereitet wurde. Traditionelle Rhythmen Afrikas, Brasiliens und der Dominikanischen Republik werden präsentiert. In der Pause bietet der Förderverein der Musikschule Rhein-Kreis Neuss Getränke an. Der Eintritt ist frei.

Nach Klavierkonzert gibt es nun Klänge aus Rock und Jazz

Korschenbroich. 20 Nachwuchstalente der Kreis-Musikschule zeigten in der Alten Schule beim Konzert "An die Tasten-Fertig, los!" ihr Können am Klavier. Das Konzert bot einen Überblick über verschiedene Stile und Epochen. Vierhändig überzeugten Luisa und Carlotta Kühn mit "Der fliegende Teppich", bevor Eliah Weckauf die Besucher in die "Sternennacht" entführte. Isabell Nguyen spielte Frederic Chopins Nocturne in cis-Moll und Jakob Ahrens den Root Beer Rag von Billy Joel. Einen der Höhepunkte setzte Marvin Huang mit seiner Interpretation des dritten Satzes aus Beethovens Sonate cis-Moll op. 27. Musikschulleiterin Ruth Braun-Sauerwein kündigte an, dass sich die Besucher auf eine Fortsetzung der Reihe "An die Tasten, fertig, los!" im Frühjahr des kommenden Jahres freuen dürfen.
Schon am kommenden Sonntag, 15. Oktober, repräsentieren drei Ensembles der Musikschule in der Aula der Realschule Kleinenbroich, Dionysiusstraße 11 den Fachbereich Rock/Pop und Jazz in einem vielseitigen Konzert. Um 17 Uhr beginnt mit "Whatever" eine Band, die beim "Rock This Town"-Festival in Grevenbroich schon überzeugen konnte. Maroon 5 und Cristina Aguilera stehen neben Eigenkompositionen auf dem Programm. Mit "Run For Cover" folgen rockigere Töne: Red Hot Chilli Peppers und Foo Fighters, dazu eigene Stücke mit Einflüssen aus den 90er Jahren. Nach der Pause gehört die Bühne dem Percussion Ensemble, das von Leonard Gincberg auf dieses Konzert vorbereitet wurde. Rhythmen Afrikas, Brasiliens und der Dominikanischen Republik werden präsentiert. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Stadtorchester Korschenbroich & das JugendBlasOrchester


An die Tasten, fertig, los!


Sonntag, 8. Oktober, 11 Uhr
Korschenbroich, Alte Schule Steinstraße
„An die Tasten, fertig, los!“

Konzert des Fachbereichs Tasteninstrumente


Am Sonntag, den 8.10.2017 wird die Konzertreihe "An die Tasten, fertig, los!" in Korschenbroich als Matinee fortgesetzt. Kleine und große Musikschüler/innen des Fachbereichs Tasteninstrumente werden ein breit gefächertes Programm darbieten. Von Klassik bis Pop sind viele Musikstile und Epochen vertreten. Freuen Sie sich auf unterhaltsame Beiträge die mit Herzblut vorgetragen werden.




diesen Text vorlesenKlavierschüler zeigten ihr Können

Musik | 
Sehr gut besucht war das Konzert "An die Tasten-Fertig, los!" in der Alten Schule in Korschenbroich. 20 Nachwuchstalente der Musikschule Rhein-Kreis Neuss zeigten ihr Können am Klavier. Das kurzweilige Konzert bot einen Überblick über verschiedene Stile und Epochen.
Vierhändig überzeugten Luisa und Carlotta Kühn mit "Der fliegende Teppich", bevor Eliah Weckauf die Besucher in die "Sternennacht" entführte. Frederic Chopins Nocturne in cis-Moll, dargeboten von Isabell Nguyen, begeisterte das Publikum ebenso wie der Root Beer Rag von Billy Joel, schwungvoll präsentiert von Jakob Ahrens. Einen der Höhepunkte setzte Marvin Huang mit seiner fulminanten Interpretation des dritten Satzes aus Ludwig van Beethovens Sonate cis-Moll op. 27.
Alle Musikschüler erhielten zum Schluss eine Rose. Musikschulleiterin Ruth Braun-Sauerwein kündigte an, dass sich die Besucher auf eine Fortsetzung der Reihe "An die Tasten, fertig, los!" im Frühjahr 2018 freuen dürfen.


Saxophonquartett "Tutta Forza" verabschiedete sich


"Goodbye Tutta Forza" hieß es jetzt bei dem Abschiedskonzert des bekannten Grevenbroicher Saxophonquartetts. Mit einer fantastischen Darbietung verabschiedete sich eins der bekanntesten Ensembles der Musikschule Rhein-Kreis Neuss von seinem Publikum in der Villa Erckens in Grevenbroich.
Dieses letzte Konzert nahm Christoph Budde, Werksleiter von Hydro Aluminium in Grevenbroich zum Anlass, um sich bei den Musikern zu bedanken. Liza Rayka, Meike Lehmann, Simon Löns und Lukas Claaßen hatten im Mai die Eröffnung der neuen Aluminium-Automobillinie musikalisch begleitet. Zu dieser Veranstaltung waren sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel als auch Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg angereist.
Als Dank für den gelungenen Auftritt hatte Hydro eine Spende in Höhe von 2.500 Euro an den Förderverein der Musikschule übergeben. Dr. Jochen Heide vom Förderverein und Ruth Braun-Sauerwein, Leiterin der Musikschule, betonten: "Dieses Geld soll dem Nachwuchs zu Gute kommen; junge Ensembles werden davon profitieren." Mit der Spende wurde ein Sopransaxophon gekauft, das in Zukunft von Samira Antkowiak gespielt wird.
Tutta Forza hat sich aufgelöst, weil drei der vier Ensemblemitglieder nach ihrem Abitur neue Wege gehen. Einige von ihnen beginnen ein Musikstudium. Seit der Gründung 2011 hat das Quartett tolle Erfolge gefeiert: Preise auf Landes- und Bundesebene beim Wettbewerb "Jugend musiziert" gehörten ebenso dazu wie ein Auftritt vor großem Publikum in der Tonhalle Düsseldorf.