Donnerstag, 7. Juni 2018

Debut Debut! Konzert des Kammerorchersters Kaarst

1. Juli 2018

im Martin-Luther-Haus in Kleinenbroich, Eichendorffstraße 24, 41352 Korschenbroich
Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten
Programm:
Einzelne Sätze aus folgenden Werken mit jungen Solisten und Solistinnen, die bereits Preisträger bei “Jugend musiziert” sind:
  • Antonio Capuzzi – Kontrabaßkonzert mit Milan Thüer
  • Johann Sebastian Bach – Klavierkonzert mit Josephina Lucke
  • Catrin Finch – Harfenkonzert mit Sophia Hann
  • Joseph Haydn – Klavierkonzert mit Viola Parma
  • Arthur Benjamin/Domenico Cimarosa – Saxophonkonzert mit Simon Löns

und das Orchesterwerk
  • Henry Purcell – Abdelazer Suite


Musikschulfest am 17.06.2018


Die Musikschule feiert! Hier wird die ganze Bandbreite der Musikschularbeit zum Klingen gebracht von der Kammermusik bis hin zur Big Band.

Wann? 17.6.2018 von 12-16 Uhr
Wo?

Gymnasium Korschenbroich 
Don-Bosco-Straße 4-6 
41352 Korschenbroich (Stadtmitte)

Orchesterkonzert am 16.06.2018


Das Sinfonieorchester der Musikschule unter der Leitung von Wilhelm Junker hat "Peter und der Wolf" vorbereitet. Zusätzlich kommt das Streichorchester zum Einsatz.

Wann?
16.06.2018 um 16 Uhr
Wo?
Realschule Kleinenbroich 
Dionysiusstraße 11 
41352 Korschenbroich (Kleinenbroich)

Bundeswettbewerb "Jugend musiziert": Erfolge für Milan Thüer und Simon Löns


Große Freude bei Milan Thüer aus Korschenbroich und Simon Löns aus Kaarst: Die beiden Nachwuchstalente der Musikschule Rhein-Kreis Neuss sind jetzt mit einem ersten und einem zweiten Preis vom Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Lübeck zurückgekehrt.
Der 14-jährige Milan Thüer überzeugte die Jury mit Werken von Angelo Notari, Anne Danican-Philidor und Stefan Thomas. Er erspielte sich mit der Blockflöte 24 Punkte und einen ersten Preis. In dieser Kategorie und Altersgruppe nahmen 35 Jugendliche teil. Einen weiteren ersten Preis erhielt Milan Thüer als Begleiter ebenfalls mit 24 Punkten.
Der 17-jährige Kaarster Simon Löns, der zurzeit die studienvorbereitende Fachausbildung an der Musikschule Rhein-Kreis besucht, errang 23 Punkte und einen zweiten Preis. Er begeisterte mit seinem Saxophon mit Werken von Domenico Cimarosa, Paul Creston und Barry Cockcroft. In seiner Altersgruppe nahmen 18 Jugendliche teil, ein erster Preis wurde nur zwei Mal vergeben.
Insgesamt 2.600 Musiker hatten sich für den 55. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" qualifiziert und musizierten in 1.700 Wertungsspielen vor den 23 Jurygremien. Zu den Highlights zählte der Besuch von Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey bei einem der Preisträgerkonzerte.
Die Lehrkräfte der Kreismusikschule hatten für den diesjährigen Wettbewerb "Jugend musiziert" 27 Jugendliche allein auf Regionalebene vorbereitet. Musikschulleiterin Ruth Braun-Sauerwein zeigte sich begeistert von dem Ergebnis der beiden Schüler in Lübeck: "Ich freue mich, dass sich zwei von unseren Musikern über die Regional- und Landesebene für den Bundeswettbewerb qualifiziert und großartige Ergebnisse erzielt haben."

Mittwoch, 9. Mai 2018

Preisträgerkonzert im Rahmen der "Sinsteder Klassik" am 13.05.2018

Die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs "Jugend musiziert" bieten Kostproben ihrer Wettbewerbsprogramme auf unterschiedlichen Instrumenten von Saxophon, Trompete, Posaune und Blockflöte über die Gitarre bis hin zum Percussionensemble

Datum 13.05.2018
Uhrzeit 16:00 Uhr
Ort
Kulturzentrum Sinsteden 
Grevenbroicher Straße 29 

41569 Rommerskirchen (Sinsteden)

http://www.rhein-kreis-neuss.de/de/freizeit-kultur/veranstaltungskalender/2018-05-13-konzert_musikschule.html



NGZ vom 15.05.2018

Musikschule ist stolz auf seinen Klassik-Nachwuchs

 Der klassischen Musik wird gerne nachgesagt, dass sie ein erhebliches Nachwuchsproblem hat. In gewisser Weise stimmt das ja auch, wenn man das Publikum etablierter Konzertreihen betrachtet. Ein ganz anderer Eindruck vermittelte sich nun den Besuchern des zweiten Konzertes der neuen Reihe "Sinstedener Klassik" im Kreiskulturzentrum an der Grevenbroicher Straße. Im Preisträgerkonzert des aktuellen Wettbewerbes "Jugend musiziert" traten viele junge Musiker der Musikschule des Rhein-Kreises Neuss auf, die den Regionalwettbewerb im Januar in Meerbusch und den Landeswettbewerb im März in Wuppertal erfolgreich bestehen konnten.


Jeweils ein Stück aus dem Wettbewerbsprogramm in den Kategorien Duo Streicher und Klavier, Holzbläser, Blechbläser, Gitarre und Drumset sorgten für hochkarätige Abwechslung. Das Lampenfieber der jungen Musikerinnen und der - diesmal erstaunlich stark vertretenen - Musiker schmälerte die Leistungen nicht im geringsten. Auch Sebastian Fillgert (Klarinette) schilderte die "Stimmungen eines Fauns" trotz zitternder Finger warm und weich in den tiefen Registern.

Aus der Fülle der tollen Preisträger müssen Milan Thüer (Tenorblockflöte) und Simon Löns (Sopransaxophon) noch herausgehoben werden. Sie haben es noch in dieser Woche in die Endausscheidung des 55. Bundeswettbewerbs in die Hansestadt Lübeck geschafft. "Eine fantastische Leistung, auf die unsere ganze Musikschule stolz ist", sagte die Leiterin Ruth Braun-Sauerwein. Beide jungen Musiker bestachen durch große virtuose Kunst in ihren Vorträgen, teilten sich aber den begeisterten Applaus mit allen Preisträgern.

Mittwoch, 2. Mai 2018

Gitarrenkonzert am Sonntag, 6. Mai 2018



Zu einer Gitarrenmatinée lädt die Kreismusikschule am Sonntag, 6. Mai, um 11 Uhr in die Aula der Realschule Halestraße in Kaarst ein. Das Gitarrenorchester der Schule mit 12 Nachwuchstalenten und ihren Lehrern spielt zu Beginn und Ende des Konzerts. Darüber hinaus geben die Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" und weitere Solisten Kostproben ihres Könnens. Auch kleine Besetzungen stehen als Duo oder Trio auf der Bühne. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

http://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/pressemeldungen/2018/233-gitarrenkonzert-der-kreismusikschule.html
NGZ vom 05.06.2018
Zwischenapplaus für erfrischende Improvisationen


KLEINENBROICH (NGZ) Klassischer Jazz: Das stand jetzt in Kleinenbroich auf dem Kalender. Mehr als 80 Besucher kamen in das Forum der Realschule, wo sie ein Konzert erlebten, dass sie begeisterte. Denn die Lehrerband und die Big-Band der Musikschule des Rhein-Kreises Neuss zeigten ihr ganzes Können. Es war ein kurzweiliger Nachmittag, bei dem vor allem klassischer Jazz geboten wurde.
Die Lehrerband, zusammengestellt vom Korschenbroicher Bezirksstellenleiter Leonard Gincberg, spannte den Bogen von Latin bis Hardbop, von Dizzy Gillespie über Herbie Hancock bis Sonny Rollins. Dabei überzeugten Waldemar Jankus (Trompete), Itai Sobol (Piano), Johann May (Bass) und Leonard Gincberg (Drums) mit einem gepflegten Zusammenspiel. Zwischenapplaus erhielten die Musiker für ihre erfrischenden Improvisationen.
Die Rhein-Kreis Neuss Big Band präsentierte neben Klassikern der Big Band-Literatur auch Ausflüge in Jazzrock und Pop wie "Spinning Wheels" von Blood sowie "Sweat & Tears" oder "Forget You" von Bruno Mars. Dabei harmonierte die gut eingespielte Rhythmusgruppe perfekt mit den Bläsergruppen, die exakte und gleichzeitig kraftvolle Einsätze boten. Dass auch der Nachwuchs schon zu solistischen Ausflügen bereit war, bewiesen die jungen Musiker im Verlauf des Konzerts. Dirigiert wurde die Big Band von Leonard Gincberg, der das Ensemble zusammen mit Waldemar Jankus leitet.
Mit viel Applaus wurden die Akteure für ihre tollen Darbietungen belohnt. Schon jetzt sollten sich Musikfreunde im Rhein-Kreis Neuss den folgenden Termin im Kalender notieren: Am 17. Juni findet das Fest der Kreismusikschule in Korschenbroich statt, bei dem unter anderem die Big Band auf der Bühne steht.

Dienstag, 24. April 2018

Lehrerband und Big Band der Kreismusikschule veranstalten Konzert am 28.04.2018


Die Big Band und die Lehrerband der Musikschule Rhein-Kreis Neuss laden am Samstag, 28. April, um 17 Uhr zum Konzert in das Forum der Realschule Kleinenbroich ein. Das Repertoire reicht vom klassischen Big Band-Sound über Bearbeitungen von Rock Pop-Titeln bis hin zu Jazz- und Rockstücken.
In der Big Band zeigen junge Musiker ab etwa 12 Jahren unter der Leitung von Leonard Gincberg und Waldemar Jankus im Zusammenspiel und auch bei Improvisationen ihr Können. Sie haben bereits an "Jugend jazzt" teilgenommen und waren vor kurzem auf einer Konzertreise in Perleberg. Die Lehrerband wurde von Leonard Gincberg aus Mitgliedern des Kollegiums zusammengestellt. Der Eintritt zum Konzert ist kostenlos.